Immobilien kaufen in Frankreich

Duftende Lavendelfelder, schroffe Steilküsten, feine Sandstrände, moderne Städte und eine Küche, die in der ganzen Welt für ihre hohe Qualität und den hervorragenden Geschmack bekannt ist. Es gibt viele Gründe, weshalb Frankreich eines der Länder mit der weltweit höchsten Lebensqualität ist. Mit einer Immobilie in Frankreich sichern sich Käufer ihren Traum vom Laissez-faire.

Immobilien in Frankreich

Frankreich ist mit seinen 643.000 Quadratkilometern der größte EU-Mitgliedsstaat. Die einzelnen Regionen sind dabei in landschaftlicher und kultureller Hinsicht sehr unterschiedlich. Die Pariser mit ihrem Flair und ihrer mondänen Art stehen im starken Kontrast zu den Menschen an der rauen Atlantikküste. Und genauso unterscheiden sich auch die Häuser und Wohnungen in ganz Frankreich.

Der Immobilienmarkt in Frankreich bietet für fast jeden Geschmack etwas. Die Vogesen werden besonders von Winterurlauber und Skifahrer geschätzt. Die Städte und Strände in Südfrankreich insbesondere Cannes, Saint-Tropez oder Nizza werden ganz besonders von der High Society stark frequentiert und sind im Sommer ein beliebter Treffpunkt auch für bekannte Hollywood Größen.

Die Häuser in Frankreich sind in den ländlichen Regionen oftmals preisgünstig und bieten auch meist riesige Grundstücke mit an. Hier lässt sich dann öfters ein echter Immobilien-Schatz finden. Aber auch bei günstigen Angeboten sollte man immer genauer hinschauen damit auch alle Mängel bekannt sind. Eine Besonderheit beim Immobilienkauf in Frankreich ist ein großer Vorteil für den Käufer. So ist der Verkäufer nämlich verpflichtet verschiedene Gutachten der betreffenden Immobilie vorzulegen, Welche Gutachten das sind hängt z.B. vom Alter des Hauses oder der Wohnung ab.